Detailseite-Redaktion

Wieso heißt die Füllerspitze Feder?

Das fragten sich die Zweitis der Kombiklasse, als sie endlich ihre Füller auspacken, bewundern und mit den Aufgaben für den „Füllerführerschein“ anfangen durften. Früher war die Feder wirklich eine Gänsefeder, die angespitzt und in die Tinte getaucht wurde. Das probierten alle mit großer Begeisterung aus – auch wenn es etwas mühsam und kratzig war. Mit dem eigenen Füller die ersten Muster und Wörter zu schreiben, war viel schöner! Nun freuen sich alle auf die nächste Übungsstunde zum „Füllerführerschein“.