Detailseite-Redaktion

Juniorhelden

Am Dienstag, dem 24.11.2020 kam Magdalena Bendler mit ihrer kleinen Schwester Theresa in die Klasse 4 b, um den Kindern zu zeigen, wie man sich verhält, wenn sich jemand verletzt hat.

Zuerst brachte Magdalena der Klasse bei, wie man ein Pflaster zurechtschneiden muss, wenn sich jemand am Finger, Knie oder Ellbogen verletzte. Anschließend legten die Kinder an ihrem Kuscheltier oder ihrer Puppe einen Fingerkuppenverband an. Kurz danach erklärte Magdalena, dass die Nummer des Rettungsdienstes 112 ist. Die Klasse erfuhr auch, dass die nächste Leitstelle in Regensburg ist und man am Telefon die 5 W-Fragen beantworten muss: Wo? Wer? Was? Wie viele ? und Warten auf Antwort. Danach erzählte sie den Kindern was man machen muss, wenn jemand sehr starke Bauchschmerzen hat. Hier zeigte sie die Schonhaltung.  Nun erzählte Magdalena was man tun sollte, wenn man auf einen bewusstlosen Menschen trifft. Zuerst spricht man ihn an und kontrolliert, ob der Bewusstlose noch atmet. Nun muss man den Rettungsdienst anrufen. Dann sollte man die stabile Seitenlage anwenden. Am Schluss der Stunde zeigte Magdalena den Inhalt eines Notfallrucksacks.

Nach den zwei Stunden erster Hilfe fühlten sich die Kinder für Notsituationen vorbereitet und waren schon Erste Hilfe Experten.

(Verfasst von Lara und Laura, 4b)