Detailseite-Redaktion

Große Aufregung in der 3b

Nach langem Warten war es am Freitag endlich soweit – das Klassenmaskottchen der 3b bekam Nachwuchs. Vor einigen Wochen sammelte sich plötzlich immer mehr getrocknetes Gras um Egons Sitzplatz herum an. Hinzu kam eine Notiz: „Bitte nicht stören. Ich baue ein Nest.“ Wenige Tage später saß die Eule tatsächlich in einem Nest. Es gab auch ein neues Schild: „Bitte nicht stören. Ich brüte.“.  Als die Kinder genauer hinsahen, entdeckten sie ein Ei. Seitdem warteten alle ganz aufgeregt auf Neuigkeiten und ließen das Nest nicht aus den Augen. Kurze Zeit darauf wurde eine weitere Nachricht gefunden: „Bitte nicht stören. Es dauert nicht mehr lange…“. Am 19.03.21 nach der 1. Pause entdeckten dann die Drittklässler Eierschalen. Alle waren ganz aufgeregt. Vorsichtig nahm die Klassenleitung Egon hoch. In dem Nest versteckte sich tatsächlich eine zweite kleine Eule, die gerade geschlüpft war. Sie ist sehr klein, weich und kuschelig. Alle haben sich riesig gefreut und das Eulenküken wurde liebevoll empfangen. Allerdings bleiben noch einige Fragen offen: ist Egon etwa doch ein Mädchen? Hat ihm jemand ein Kuckucksei untergeschoben? Oder hat er kurzerhand für eine andere Eule das Brüten übernommen? Diese Fragen werden die Kinder wohl noch länger beschäftigen. Bis dahin wird aber erst einmal nach einem passenden Namen für die kleine Eule gesucht.