Detailseite-Redaktion

Für die digitale Herausforderung bestens gerüstet

Die Grundschule Sengenthal ist- dank der Aufgeschlossenheit der Gemeinde bei der Finanzierung der Ausstattung- schon seit Jahren digital sehr gut aufgestellt: Die interaktive Tafel, schnelles WLAN im Schulhaus und Laptops in jedem Klassenzimmer gehören schon seit einigen Jahren zum Schulalltag. Nun wurden im Rahmen des weitere digitale Endgeräte im Umfang von insgesamt etwa 50 000 € angeschafft. 

Dabei arbeiteten Gemeinde, Schulleiter und Lehrkräfte bei der Anschaffung Hand in Hand: Die Wünsche der Lehrerschaft wurden mit den technischen Machbarkeiten und Möglichkeiten durch Rudolf Ehrensberger, SG IT der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt, abgeglichen. Förderung und Finanzierung klärte die Verwaltungsgemeinschaft, der Gemeinderat und Herr Bürgermeister Werner Brandenburger. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit kann sich sehen lassen: 124 Android-Tablets – und damit für jeden Schüler eins – dazu Laptops und Beamer für die Klassenräume.
Die Lehrerschaft wurde und wird von Frau Susanne Hierl und Frau Diana Rumohr auf den Geräten geschult.
Es ist nicht geplant, den Unterricht an der Grundschule Sengenthal komplett auf digitales Lernen oder gar auf „Tabletklassen“ umzustellen. Vielmehr wird das Kollegium diese umfangreiche technische Ausrüstung in den Unterrichtsalltag als Handwerkszeug für die Schüler – gestaffelt nach Jahrgangsstufen und Alter – mehr und mehr integrieren.