Detailseite-Redaktion

Der tote Winkel

Ergänzend zum Radelfahren in der 4. Klasse lernten die Schüler die Gefahren der Toten Winkels kennen: Die Firma Steidl stellte einen Bus – mit vielen Zusatzspiegeln neben den großen Außenspiegeln. Trotzdem entdeckten die Kinder unter sachkundiger Anleitung immer noch Plätze rund um den Bus, wo man keinen Blickkontakt zum Fahrer halten kann. Es gibt Stellen am Bus, da „verschwindet“ eine ganze Klasse mit 21 Kindern im Toten Winkel.

Auch im HSU-Unterricht bei Frau Zeitler wurde das Thema "Toter Winkel" noch ausführlich nachbereitet. 

  • <% if(sExtraBildAlt!=null) { %><%=sExtraBildAlt %><% } else { %> <% } %>
  • <% if(sExtraBildAlt!=null) { %><%=sExtraBildAlt %><% } else { %> <% } %>
  • <% if(sExtraBildAlt!=null) { %><%=sExtraBildAlt %><% } else { %> <% } %>
  • <% if(sExtraBildAlt!=null) { %><%=sExtraBildAlt %><% } else { %> <% } %>